Ultrashine Protector: Die korrekte Anwendung

Anwendung Ultrashine Protector

 

1. Bitte waschen Sie Ihr Fahrzeug und entfernen Sie hartnäckigen Schmutz wie Insektenreste, Baumharz o.ä. Nach der Wäsche sollten Sie Ihr Fahrzeug mit einem Mikrofasertuch abreiben, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Eine gänzlich trockene Oberfläche ist jedoch nicht zwingend notwendig. Ich empfehle Ihnen unser großes Premium Mikrofasertuch anstatt eines Autoleders zum Trocknen des Fahrzeugs. Die Wasser-Aufnahmefähigkeit ist erstaunlich!

 

2. Tragen Sie Ultrashine Protector mit einem feuchten Microfasertuch auf, lassen ihn kurz anziehen und wischen dann mit einem zweiten, trockenen Microfasertuch nach. Bitte gehen Sie dabei Stück für Stück vor. Sie können auch Kunststoff- und Glasflächen behandeln. Zum Auftragen: Bitte sprühen Sie das Produkt direkt auf den Lack und verteilen es dort mit dem Mikrofaseruch. NICHT auf das Tuch sprühen und dann auf den Lack aufbringen. Das macht keinen Sinn, denn gute Tücher nehmen zu viel vom Protector auf und es gelangen zu wenig Wirkstoffe auf/in den Lack. Ganz wichtig: Nicht antrocknen lassen, sondern unmittelbar nach dem Auftragen trocken wischen.

 

3. Ultrashine Protector zeigt schon nach der ersten Anwendung erstaunliche Resultate. Die Anwendung ist dann zu wiederholen, wenn der Abperleffekt nachläßt.

 

Ein versiegeltes Fahrzeug waschen Sie in Zukunft sehr viel leichter! Bei leichten Verschmutzungen genügt Abspülen mit klarem Wasser und Trockenwischen mit einem Microfasertuch! Selbst hartnäckige Verschmutzungen wie Insektenreste oder Bremsstaub sind auf versiegelten Flächen mühelos zu entfernen. Im Gegensatz zu Politur kann der Protector beliebig oft angewendet werden, denn Sie tun damit Ihrem Lack nur Gutes.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0