Felgenreinigung und - Pflege

Saubere Reifen und Felgen tragen erheblich zum guten Aussehen Ihres Fahrzeuges bei. Lassen Sie Bremsstaub für einen längeren Zeitraum auf Ihren Felgen, kann es passieren, dass sich der Staub in die Oberfläche einfrisst und das Metall beschädigt. Bremsstaub ist ein Gemisch aus Klebstoff- und Karbonfasern aus dem Bremsbelag und kleinsten Metallteilen von den Kolben. Die intensive Hitze und die Reibkraft, die durch die Bewegung der Reifen entsteht, macht diese Mixtur höchst korrosiv. Nur ein regelmäßiges Säubern schützt die Felgen.

 

 

Schritt I

 

Bei der Fahrzeugwäsche beginnen Sie immer mit der Reinigung der Reifen und Felgen. Nur so können Sie schon gereinigte Lackflächen vor Spritzern schützen. Möchten Sie Ihre Reifen und Felgen nur mit Seife und Wasser waschen, benutzen Sie bitte einen separaten Eimer, ausreichend frisches Wasser und eine weiche Borstenbürste.

 

Schritt II

 

Wählen Sie einen Reiniger, der für Ihre Felgentypen geeignet ist. Aluminium- und Chromfelgen können stärkere Reiniger vertragen, als lackierte oder eloxierte Felgen.

 

Bitte beachten Sie dafür die Anwendungsanleitung des Produktes. Sind Sie sich nicht sicher, ob der Reiniger für Ihren Felgentyp geeignet ist, wählen Sie einen Reiniger, der für alle Felgentypen geeignet ist. Mit einer Felgenbürste können Sie die Wirkung des Reinigers verstärken und gelangen so auch an nur schwer erreichbare Stellen.

 

Die Auswahl an diesen Bürsten ist sehr groß. Grundsätzlich sollten Sie eine Bürste auswählen, die keine Kratzer an den Felgen hinterlässt. Gummierte Griffe und Spitzen können dies verhindern. Die Borsten sollten elastisch und starr zugleich sein. Felgenbürsten sollten ein wenig Druck aushalten, denn alte Bremsstaubablagerungen lassen sich hier nur mit kräftigem Schrubben entfernen.

 

Schritt III

 

Achten Sie immer darauf, dass der Reiniger nicht an der Felge antrocknet, es sei denn die Anwendungsanleitung des jeweiligen Felgenreinigers sieht dies vor. Beachten Sie unbedingt die Dosierung und die in Anwendungsanleitung vorgesehene Einwirkzeit. Waschen Sie dann Ihre Felgen und die Reifen und spülen Sie anschließend sofort mit frischem, klarem Wasser nach.

 

Schritt IV

 

Vergessen Sie nicht Ihre Felgen abzutrocknen. Verwenden Sie hierfür ein Mikrofaser- oder ein Frotteetuch. Dieses sollte nur für das Trocknen der Felgen vorgesehen sein, und nicht auf dem Lack angewendet werden. Das Trocknen der Felgen verhindert Wasserflecken und entfernt evtl. verbliebene Bremsstaubreste.

 

Sind Ihre Felgen sauber und trocken, ist es ein leichtes, sie mit einem qualitativ hochwertigen Felgenwachs zu versiegeln. Tragen Sie das Felgenwachs bzw. die -versiegelung mit einem Mikrofasertuch oder einem Auftragspad dünn und gleichmäßig auf und polieren Sie die Stelle nach der Einwirkzeit der Versiegelung nach. Das Wachs lässt Ihre Felgen glänzen und verhindert das schnelle Wiederanhaften von Bremsstaub. Somit bleiben Ihre Felgen länger sauber. Für einen optimalen Schutz und Versieglungseffekt sollten Sie generell zwei Schichten des Produktes aufbringen. Diesen Vorgang müssen Sie in regelmäßigen Abständen wiederholen. Spätestens dann, wenn der Easy-to-Clean Effekt wieder nachlässt. Aber oftmals geht es schneller und einfacher als die Felgen jede Woche zu schrubben und Unmengen teuren Felgenreinigers einzusetzen